EVANGELISCHE ZEITUNG
   



| kosovo |    Angela Landerer ist als Truppenpsychologin für alle
3150 Bundeswehr-Angehörigen des KFOR-Kontingents zuständig

„Da ist jemand, mit dem
kann man einfach reden“

prizren Wenn’s sein muss, bekommen die deutschen Soldatinnen und Soldaten bei Angela Landerer sofort einen Termin. Erstaunlich genug, denn sie ist als einzige Truppenpsycho- login im Kosovo gleich für alle 3150 Bundeswehr-Angehörigen zuständig. In der Praxis sei das „eigentlich kein Problem“, sagt die 45-jährige Reservistin aus Eichstädt: Die Entfer- nungen zwischen den Standorten der deutschen Einheiten auf dem Balkan sind gering.

Major Angela Landerer (45) aus Eichstätt ist als Truppenpsychologin für die deutschen Soldatinnen und Soldaten im Kosovo und in Mazedonien zuständig. FOTO: AHLSCHWEDE

     In den Gesprächen, die Landerer zumeist in ihrem Dienstzimmer im großen Feldlager Prizren führt, geht es öfters um Probleme des Alltags, Ärger mit Kameraden und Vor- gesetzten, Sinn und Unsinn von Befehlen. „Einige reden sich ihren Frust von der Seele, und dann geht es ihnen schon besser“, berichtet die Diplom-Psychologin im Rang eines Majors. Dramatischer wird es manchmal, wenn Beziehungen in der Krise stecken oder zerbrechen. Dann kann ein Sonderurlaub empfohlen werden oder sogar die vorzeitige Heimreise der betroffenen Person – „aber nie gegen ihren Willen!“.
     Ein Leitgedanke der Truppenpsychologie ist, „dass es nicht nur um eine körperliche Unversehrtheit der Soldatinnen und Soldaten geht, sondern auch um die seelische“, so Landerer. Unerlässliche Voraussetzung für das vertrauensvolle Reden sei die Schweige- pflicht, der sie unterliege, unabhängig davon, was das Anliegen ist. „Wir sind hier in erster Linie Ansprechpartner. Es kommen alle möglichen Gespräche auf – an allen möglichen Orten. Wichtig ist, dass die Soldaten das Gefühl haben: Da ist jemand, mit dem kann man einfach reden.“

von Kare Ahlschwede

Weiter zum nächsten Artikel Zurück zur Themen-Übersicht


All material on this website © EVANGELISCHE ZEITUNG 2001 - 2017